25. Juni 2020
Mit der Frage, ob die Mütter und Väter der Wüste, die in der Spätantike die ägyptischen und syrischen Wüsten besiedelt haben, mit ihrem Verständnis von geistlicher Begleitung auch Menschen von heute noch etwas zu sagen haben, beschäftigt sich mein neuer Beitrag im Sammelband "'Geh deinen Weg vor mir...' (Gen 17,1). Geistliche Begleitung und Wegbegleitung".

27. März 2020
Der bekannte Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx empfiehlt in diesen Tagen der Corona-Krise die Übung der RE-Gnose ("48- Die Welt nach Corona", auf www.horx.com): Nicht in die Zukunft zu schauen und zu fragen, wann es denn vorbei sein wird mit den Einschränkungen, die derzeit das öffentliche und private Leben so sehr verändern, oder mit der Corona-Krise überhaupt, sondern von der Zukunft aus zurück ins Heute zu schauen.

28. Februar 2020
"Gott sah, dass es gut war" - so ist auf der ersten Seite der Bibel zu lesen. "Gott sah, dass es gut war", das steht am Ende jedes Schöpfungstages. Aber wenn Gott gut ist und alles gut erschaffen hat - woher kommt dann das Böse?

28. Dezember 2019
Mit der Frage, welchen Beitrag christlicher Glaube in den gegenwärtigen verunsicherten Zeiten für die Gestaltung von Welt, Kirche und Gesellschaft leisten kann, beschäftigt sich mein neuer Artikel im Sammelband "Frieden. Spiritualität in verunsicherten Zeiten". Ausgehend von ausgewählten Kirchenhistorikern des 4. und 5. Jahrhunderts, die in krisenhaften Zeiten ihrer Tage für sie wichtige Ereignisse aus der Geschichte des Christentums festgehalten haben, geht es mir um Impulse, die ihre...

14. November 2019
Im Rahmen einer Studienwoche des Theologischen Fernkurses der Domschule Würzburg zum Thema "Paulus und die Anfänge der Kirche" diskutierte ich am 13. November 2019 bei einem Studientag im Liudgerhaus in Münster mit einer engagierten Seminargruppe darüber, ob man vom Urchristentum als Modellkirche sprechen kann oder nicht. Die Frage ist nicht leicht zu beantworten und hängt nicht zuletzt davon ab, wie man Urchristentum definiert und was man unter einer Modellkirche versteht. Davon abgesehen...

08. November 2019
Am 7. November fand der diesjährige Hochschultag in Münster statt. Rund 17.000 Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer informierten sich an den Münsteraner Hochschulen über ihre Studienangebote. Einige davon fanden auch den Weg in die PTH. Mein Beitrag zu diesem Tag war ein Vortrag "Warum Theologie studieren?" Ich diskutierte mit den Studieninteressierten darüber, ob es denn nicht reicht, engagiert an Gott zu glauben? Warum muss man noch wissenschaftlich Theologie...

07. Oktober 2019
Augustinus – Suchender, genialer Theologe, selbstverliebter Narzisst...? Unter diesem Titel diskutierte ich vom 4. bis 6. Oktober auf der Wasserburg Rindern mit einer Seminargruppe des KAB Bildungswerkes Münster über Augustinus und seine Bedeutung für die Kirche und das Christentum von heute.

23. September 2019
Über die Chancen und Grenzen der Geschichte des Mönchtums als Thema für den Religionsunterricht diskutierten am 21. September 2019 Lehrerinnen und Lehrer unterschiedlicher Schulformen bei einem Studientag zur Kirchengeschichtsdidaktik im Kardinal Hengsbach Haus in Essen.

16. Mai 2019
Welchen Beitrag die Kirchengeschichtsschreibung für die derzeit viel diskutierte Erneuerung von Kirche zu leisten vermag beleuchtet mein neuer Artikel "Kirchengeschichte 2.0" im aktuellen Heft der ET-Studies.

15. April 2019
"Wegbegleitung" – diesen Titel trägt die Ringvorlesung der Philosophisch-Theologischen Hochschule im Sommersemester 2019, die sich der geistlichen Begleitung widmet, einem wichtigen Element in der christlichen Tradition. Am 15. April 2019 beschäftigte ich mich im Rahmen der Ringvorlesung mit der Geistlichen Begleitung der Mütter und Väter in der Wüste, die am Anfang der geistlichen Begleitung stehen.

Mehr anzeigen